Stadt Nienburg (Saale) präsentiert Herbstskizzen-Malerei des Künstlers Thomas Christians

Empfangsbereich des Rathauses soll nach Umbau Heimstätte einer städtischen Galerie werden

 

Hell und freundlich, in völlig neuem Erscheinungsbild nach erfolgtem Umbau und nunmehr barrierefrei zugänglich, empfiehlt sich der Empfangsbereich des Nienburger Rathauses geradezu für die Präsentation künstlerischer Arbeiten.

„Kulturschaffende unterschiedlichster Couleur, passender Weise mit unserer Stadt, den Ortsteilen oder der Region verbunden, sollen hier ein Podium finden, um Ihre Werke der Öffentlichkeit zugänglich zu machen“, schwebt Kämmerin Susan Falke vor, deren Büro in unmittelbarer Nähe des zukünftigen Ausstellungsbereiches liegt.

„Mit der Etablierung einer eigenen, städtischen Galerie wollen wir eine Tradition ins Leben rufen und unseren Einwohnerinnen und Einwohnern sowie den Gästen unserer Einheitsgemeinde neben kulturellen Veranstaltungen wie den Konzertreihen der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie ein weiteres Angebot in dieser Richtung unterbreiten“, so die künftige Bürgermeisterin weiter. „Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rathauses werden hiervon profitieren, erhöht eine künstlerisch ausgewogene, entsprechend schöne Gestaltung doch die Attraktivität des Arbeitsplatzes“, ist sich Falke sicher.

Den Auftakt bietet die Ausstellung Herbstskizzen-Malerei des Künstlers Thomas Christians. 1971 geboren, ist Christians seit 1997 malerisch aktiv. Der Maler verbrachte viele Jahre in der Oberlausitz und lebt heute in Markkleeberg bei Leipzig und in Nienburg (Saale).

Die Arbeit an seinen Bildern, so sagt Christians über sich selbst, beginnt meist mit einem explosionsartigen, unbewussten Malausbruch. Die so entstandenen Konturen und Formen bilden das Gerüst, welches durch bewusstere Interpretation in kürzeren oder längeren Zeitabständen ausgebaut wird. Er benutzt Pinsel, greift zur Spraydose, zur Farbrolle, zu herumliegenden Gegenständen oder tropft auf das Bild. Manches Bild ist auch im unbewussteren Zustand belassen.

Seit 2005 kann Christians auf mehrere Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen, so in Bautzen, Leipzig, Magdeburg, Rostock, Görlitz und eben Nienburg (Saale), verweisen.

Zur Ausstellungseröffnung im zentralen Empfangsbereich des Rathauses am Marktplatz 1 lädt die Stadt Nienburg (Saale) alle interessierten Bürgerinnen und Bürger der Einheitsgemeinde am Donnerstag, den 20. November 2014, 19:00 Uhr, recht herzlich ein und wünscht allen Gästen bereits jetzt einen schönen Abend und ein kulturelles Erlebnis der besonderen Art.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Stadt Nienburg (Saale)
Do, 06. November 2014

Bild zur Meldung
Downloads

Download

Weitere Meldungen

Hinweis zur Nutzung der "Kuhwiese", Nienburg Flur 11
Anfang des Jahres 1999 haben sich auf Initiative der Jagdpachtgemeinschaft die Vertreter der ...
Amtliche Bekanntmachung Trinkwasserpreise der MIDEWA für die Stadt Nienburg (Saale) und ihre Ortsteile
- Bekanntmachung -   Mit der Zahlung der ab 1. Januar 2023 geltenden Konzessionsabgabe ...