25-jähriges Jubiläum der Städtepartnerschaft Nienburg (Saale) und Nienburg/Weser

Bürgermeisterin Susan Falke besucht Partnerstadt zur Vorbereitung der Jubiläums-Festlichkeiten

 

Auf Beschluss der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Nienburg (Saale) und des Rates der Stadt Nienburg/Weser wurde im Jahre 1990 mit dem Ziel, eine freundschaftliche Verbundenheit der Bevölkerung beider Städte zu schaffen und zur Verwirklichung der Europäischen Einheit beizutragen, eine Städtepartnerschaft vereinbart. Nunmehr, nach 25 Jahren, werden beide Städte im nächsten Jahr mit umfangreichen Festivitäten gemeinsam das Jubiläum ihrer Städtepartnerschaft feiern.

Mit dem Ziel, erste Absprachen in Vorbereitung der Veranstaltungen im Jubiläumsjahr zu treffen, besuchte Bürgermeisterin Susan Falke, gemeinsam mit Monika Gäbe, zuständig für Kultur und Tourismus, Anfang Dezember die namensgleiche Stadt an der Weser.

Zugleich nutzte die neue Rathauschefin diesen Besuch, um sich bei ihrem Amtskollegen, Bürgermeister Henning Onkes, vorzustellen. Bei ihrem Eintrag in das Goldene Buch der Weserstadt berichtete Susan Falke, dass sie bereits vor 25 Jahren, damals als 15-Jährige und Mitwirkende des Nienburger Carnevals Club e.V., zur Begründung der Städtepartnerschaft schon einmal in Nienburg an der Weser war.

Seit dieser Zeit hatten Einwohner beider Städte zu vielfältigen Anlässen die jeweils andere Stadt besucht. Da diese Kontakte immer wieder neue Impulse in das Kultur- und Vereinsleben beider Städte brachten und bringen, liegt es beiden Stadtoberhäuptern sehr am Herzen, diese zu intensivieren und auszubauen. „Anstatt einer Großveranstaltung planen wir viele kleine Begegnungen, die auch für die Zukunft Bestand haben sollen“, erklärte Bürgermeister Onkes anlässlich des Treffens. Und Susan Falke ergänzte, dass sie sich für die weitere Entwicklung der Partnerschaft auch die Intensivierung der Beziehungen im Vereinsleben und im privaten Bereich wünscht. Darüber hinaus sollen Kontakte zwischen den Bildungseinrichtungen beider Städte geknüpft werden und Austauschprojekte ins Leben gerufen werden.

Erneut bitten wir Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, bei der Vorbereitung der Jubiläumsveranstaltungen zu unterstützen und  z. B. Zeitdokumente im Zusammenhang mit der Begründung der Städtepartnerschaft zur Verfügung zu stellen. Wer war damals dabei und welche Erinnerungen sind mit dem damaligen Ereignis verbunden? Von Interesse sind aber auch Begegnungen, die sich aufgrund der Städtepartnerschaft in den vergangenen 25 Jahren ergeben haben, so  z. B. persönliche Bindungen und Freundschaften. Vielleicht wurde sogar eine Hochzeit gefeiert? Die Stadtverwaltung freut sich auf Ihre Geschichten, Ideen und Anregungen. Ansprechpartner für alle Fragen im Zusammenhang mit der Vorbereitung der Festlichkeiten zum Städtepartnerschaftsjubiläum ist Monika Gäbe (Tel. 034721/309-115 oder monika.gaebe@stadt-nienburg-saale.de).

Die Stadtverwaltung sieht den kommenden Festlichkeiten mit Freude entgegen und lädt alle Bürgerinnen und Bürger der Einheitsgemeinde schon jetzt recht herzlich zum gemeinsamen Feiern im Jubiläumsjahr 2015 ein.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Stadt Nienburg (Saale)
Mi, 10. Dezember 2014

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Wassersparen ist angesagt! Anhaltende Trockenheit zwingt zum Handeln
Allgemeinverfügung zum Verbot der Wasserentnahme aus oberirdischen Gewässern tritt am 23.06.2022 ...
Mitteilung des Ordnungsamtes
Aus gegebenem Anlass wird hiermit nochmals darauf hingewiesen, dass die Mülltonnen zeitnah nach ...