Schriftgröße
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

Zeichnungen und Bilder verschiedenster Techniken im Nienburger Rathaus

Stadt Nienburg (Saale), den 22.01.2019

Jungkünstlerin Paula Falke präsentiert erneut eine Auswahl ihrer Werke

Es ist die dritte öffentliche Ausstellung ihrer Werke, die am ersten Ferientag im Februar im Nienburger Rathaus eröffnet wird. Insofern ist Paula Falke, Jungkünstlerin aus Nienburg (Saale), schon so ein bisschen ein alter Hase. Bereits im Herbst 2017 konnten interessierte Kunden der Nienburger Sparkassenfiliale in deren Foyer ihre Bilder in Augenschein nehmen. Und fast ein Jahr später bot ihr das SOS-Kinderdorf Bernburg in den eigenen Räumen eine Plattform zur Präsentation ihrer vielzähligen und sehr unterschiedlichen Werke.

Paula Falke hat sich nie auf eine bestimmte Technik festgelegt. Unter ihrer Hand entstehen Acryl- und Ölgemälde, aber auch Aquarellbilder. Mitunter arbeitet sie nur mit Bunt- oder Bleistiften. Seit vielen Jahren gibt ihr das Zeichnen und Malen die Gelegenheit, sich auszudrücken. Waren es früher die Helden ihrer Kindheit, die sie zu Papier oder auf die Leinwand brachte, so sind es auch heute oftmals noch Fantasiewesen, so z. B. Protagonisten aus Mangas oder Animes, die sie darstellt. Aber auch ganz reale Motive wie ihre Katzen fordern sie heraus. Inzwischen hat sie das eine oder andere Mal auch schon eine Zeichnung oder ein Bild auf Wunsch gefertigt.

Zur Ausstellungseröffnung mit Paula Falke lädt die Stadt Nienburg (Saale) alle interessierten Bürgerinnen und Bürger der Einheitsgemeinde am Montag, den 11. Februar 2019, 15:00 Uhr, in den zentralen Empfangsbereich des Nienburger Rathauses am Marktplatz 1 recht herzlich ein.

 

Foto: Fantasiewesen, hier einen Waldgeist, zeichnet Paula Falke sehr gern