Neues Fahrzeug komplettiert Fuhrpark der Stadt Nienburg Saale)

Projekt „Mobil zum Nulltarif“

ermöglicht kostenfreie Nutzung für fünf Jahre

Seit Ende des vergangenen Jahres befindet sich im Fuhrpark der Stadtverwaltung Nienburg (Saale) ein sogenanntes Werbefahrzeug. Finanziert wurde dessen Anschaffung durch Sozialsponsoring. Dazu wurden als Werbepartner heimische Unternehmen akquiriert. Deren Firmenlogos prangen nun auf Seiten, Türen und der Motorhaube des Fahrzeuges. Sogar auf den Radkappen findet sich Werbung. Zudem erfolgte eine Verlinkung zur Internetpräsentation der beteiligten Unternehmen auf der Homepage der Stadt Nienburg (Saale).

Letztendlich profitieren beide Seiten von der Beschaffung des Fahrzeuges. Die Unternehmen, deren Werbung auf der Karosserie des Fahrzeuges nun bei jeder städtischen Dienstfahrt durch Nienburg (Saale) und die Ortschaften gefahren wird und deren Logo dem Bürger auch begegnet, wenn er sich auf der Internetpräsenz der Stadt informiert oder im Rathaus Behördengänge erledigt. Die Stadt, die ein weiteres Fahrzeug dringend benötigte, Geld für dessen Erwerb aber nicht aufbringen konnte und es nun trotzdem - zunächst auf fünf Jahre beschränkt – nutzen kann. Kostenfrei in der Anschaffung und ohne Kilometerbegrenzung. Lediglich für die laufenden Betriebskosten, so für Unterhalt, Steuern, Inspektion und Reparaturen muss die Verwaltung aufkommen. Eingesetzt wird das Fahrzeug in allen Bereichen. Insbesondere für Materialtransporte kann der Ford Transit Courier genutzt werden. Zudem wird er als ausgesprochen wendig beschrieben und eignet sich daher auch bestens für Fahrten im Stadtverkehr.

Im Beisein der Vertreter der als Werbepartner fungierenden Unternehmen wurde das Fahrzeug am Dienstag, den 19. Februar 2019, 15:30 Uhr, noch einmal offiziell seiner Bestimmung übergeben. Aus den Händen von Hauptamtsleiterin Luisa Windirsch erhielten die Sponsoren eine Dankes-Urkunde, die ihr gezeigtes Engagement für die Stadt Nienburg (Saale) dokumentiert.

Großes Interesse zeigten die Firmenvertreter bei der anschließenden Besichtigung des Fahrzeuges. Technische Details wurden erörtert und die Nützlichkeit diverser Features beurteilt. Ein Blick unter die Motorhaube war ein Muss, ebenso wurde der Kofferraum auf seine Praktikabilität untersucht und der Fahrersitz probegesessen.

Anschließend kam man noch einmal im Sitzungssaal des Rathauses zusammen, um sich in lockerer Atmosphäre auszutauschen. Auch Bürgermeisterin Falke, die aufgrund eines zeitgleichen Termins später zu der Runde stieß, zeigte sich erfreut. Dankbar sei man für das Sponsoring, durch das die Nutzung des Fahrzeuges möglich ist. „Zudem,“ so die Rathauschefin abschließend, „gibt uns ein solcher Anlass auch die Gelegenheit, mit unseren Unternehmern im Gespräch zu bleiben“.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Stadt Nienburg (Saale)
Mo, 25. Februar 2019

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Kinder- und Jugendarbeit in deinem Ehrenamt stärken - Wir suchen DICH als TEILNEHMER
Ihr habt Spaß an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, dann seid Ihr bei uns genau richtig. In ...
Wieder Impfungen in der Nienburger Sporthalle möglich; Stadt  Nienburg (Saale) vergibt Termine für Sa., 12.02.2022
Der erneute Versuch, einen größeren Impftermin für die Bürgerinnen und Bürger in Nienburg ...