Schriftgröße
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

Einladung zum großen Rosensonntagsumzug

19.12.2019

Es ist wieder soweit – der NCC e.V. lädt alle interessierten Vereine und Gruppen zum großen Rosensonntagsumzug am 23.02.2020 um 14.11 Uhr ein!

 

Der Nienburger Carnevals Club e.V. läutet mit seinen närrischen Programmen im Klubhaus „Maxim Gorki“ und mit dem großen Rosensonntagsumzug das Jahr 2020 ein. Gemeinsam mit unseren befreundeten Vereinen, Fans und Gästen wollen wir die kulturellen Höhepunkte der 41. Session des NCC e.V. feiern.

Höhepunkte der fünften Jahreszeit für jeden Karnevalsverein sind die Tage von der Weiberfastnacht bis Aschermittwoch, an denen die Karnevalisten zur Hochform auflaufen.

Seit den achtziger Jahren des vorigen Jahrhunderts werden von den Nienburger Narren regelmäßig Rosensonntagsumzüge durchgeführt. Diese Tradition wird nur von den Pobzigern Karnevalisten überboten. Als einzige Vereine führen diese beiden im Altkreis Bernburg diese Tradition bei Wind und Wetter durch. Zu 80 % war der Wettergott den Karnevalisten gnädig gesinnt und bescherte „Kaiserwetter“.

 

Wir rufen alle Vereine der Einheitsgemeinde Nienburg (Saale), Freunde des NCC e.V., Bürger, Kinder und Jugendliche aus den Kindergärten, Schulen und mittelständischen Betrieben auf, uns am 23.02.2020 um 14.11 Uhr beim großen Rosensonntagsumzug mit aktiver Teilnahme, ob als bunte Fußgruppe mit Handwagen, mit Motivwagen o.Ä., zu unterstützen.

Der Kreativität sind an diesem Tag keine Grenzen gesetzt.

Eine geschmückte Umzugsstrecke zeigt, dass die Nienburger die Tradition des Karnevals pflegen und deren Verbundenheit. Darum rufen wir alle Bewohner der Umzugsstrecke auf, ihre Häuser mit Girlanden, bunten Luftballons usw. zu schmücken.

 

Kurzentschlossene Umzugsteilnehmer können sich noch bis zum 10.02.2020 beim Umzugsverantwortlichen, Herrn Roland Kloß, (Telefon: 034721/24156 oder per E-Mail: roland-vera-kloss@t-online.de nach 18.00 Uhr) direkt anmelden.

 

Pünktlich am 23.02.2020 um 14.11 Uhr wird der Festumzug starten.

 

Die Aufstellung des Umzuges beginnt ab 12.30 Uhr in der Jahnstraße/ Lange Straße/ Ecke Gartenstraße. Ihre Stellplätze werden den Festwagen ab Ecke Calbesche Straße (ehemals Bäckerei Spinnler) / Jahnstraße durch Verantwortliche des NCC e.V. Stellplätze zugewiesen.

 

Folgende Straßen wird der Rosensonntagsumzug passieren:

Bahnhofstraße, Gattersleber Straße, Adolf-Meyer-Straße, Steinbruchstraße, Brückenstraße,

Schlossstraße, Hallströmstraße, Marktplatz

Der Rosensonntagsumzug endet auf dem Marktplatz und löst sich für alle Fahrzeuge ausschließlich in Richtung Gattersleber Straße, Adolf-Meyer-Straße, für Fußgruppen aber in Richtung Johannistraße auf.

 

Alle Anlieger der Jahnstraße, Lange Straße, oberhalb der Gartenstraße und Bahnhofstraße werden gebeten, ihre Fahrzeuge am 23.02.2020 in der Zeit von 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr nicht zu parken.

Der NCC e.V. als Veranstalter übernimmt für beschädigte Fahrzeuge/Sachschäden keine versicherungstechnische Haftung.

Alle oben aufgeführten Straßen und Fußwege einschließlich Marktplatz werden am Montag, den 24.02.2020 gereinigt.

Natürlich helfen Sie uns sehr, wenn Sie vor ihren Grundstücken selbst die Reinigung vornehmen! Herzlichen Dank dafür vorab.

 

Nach der traditionellen Begrüßung der Vereine und Institutionen werden die Nienburger Karnevalisten und die Grimschleber Schalmeienkapelle ab ca. 15.30 Uhr für die nötige musikalische Stimmung auf dem Marktplatz sorgen.

Eine reibungslose kulinarische Versorgung mit warmen und kalten Getränken sowie Speisen ist bereits organisiert.

  

Der Vorstand und die Mitglieder des NCC e.V. freuen sich auf viele Teilnehmer, auf viele gutgelaunte Nienburger und Gäste am Straßenrand sowie schönes Wetter für den Höhepunkt des Nienburger Straßenkarnevals.

 

Die Mitglieder und der Vorstand des Nienburger Carnevals Club e.V. wünschen allen Bürgern unserer Stadt, all unseren Fans, unseren Sponsoren und unseren befreundeten Vereinen ein friedliches, gutes Jahr 2020 verbunden mit Glück und Gesundheit.

 

Der Vorstand