Einheitsgemeinde Nienburg (Saale) unterstützt Hilfe für ukrainische Schutzsuchende

Schutzsuchende, die im Landkreis bleiben wollen, müssen registriert werden

 

Weil Ukrainer sich drei Monate visafrei in Deutschland aufhalten können, kommen Schutzsuchende aus dem Krisengebiet aktuell auch über private Initiativen nach Deutschland und finden Unterkunft z. B. bei Verwandten oder Freunden.

 

Für Schutzsuchende, die im Salzlandkreis bleiben wollen, ist eine Registrierung im Einwohnermeldeamt der jeweiligen Stadt oder Gemeinde, in der sie sich befinden, erforderlich.

 

Gerade weil die Unterbringung der Schutzsuchenden und ihre Verteilung nicht ausschließlich von zentralen Erstaufnahmeeinrichtungen aus und von dort über die Landkreise auf die Kommunen erfolgt, ist für die Stadtverwaltung Nienburg (Saale) wichtig zu wissen, wie viele Schutzsuchende in der Stadt Nienburg (Saale) und den Ortschaften untergekommen sind.

 

Einerseits, weil die zentrale Verteilung der Schutzsuchenden auf der Grundlage des sogenannten "Königsteiner Schlüssels" erfolgt und die Stadtverwaltung Nienburg (Saale) der übergeordneten Stabsstelle des Kreises gegenüber auskunftspflichtig ist, andererseits, weil in der Einheitsgemeinde vorhandenes Potential an Hilfeleistungen, insbesondere verfügbarer Wohnraum, ebenfalls beim Kreis anzugeben ist.

 

Deshalb bitten wir Sie, sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger unserer Einheitsgemeinde, sich zwingend beim Einwohnermeldeamt der Stadt Nienburg (Saale) zu melden, wenn Sie, Verwandte oder Freunde Schutzsuchende bei sich aufnehmen.

 

Benötigen Schutzsuchende weitere Unterstützung, z. B. finanzieller Art oder medizinische Hilfe, dann ist im zweiten Schritt ein Antrag auf Asylbewerberleistungen bei der Ausländerbehörde des Salzlandkreises zu stellen. Das Antragsformular ist beim Einwohnermeldeamt der Stadt Nienburg (Saale) erhältlich und kann bei Bedarf von dort zur Ausländerbehörde gesendet werden.

 

Die Stadt Nienburg (Saale) steht für Fragen gern zur Verfügung und wird auf ihrer Homepage neue Entwicklungen bekanntmachen sowie aktuelle Informationen veröffentlichen.

 

Aktuelle Informationen finden Sie regelmäßig auch unter:

https://www.salzlandkreis.de/hilfe-ukraine/

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Di, 15. März 2022

Weitere Meldungen

Wassersparen ist angesagt! Anhaltende Trockenheit zwingt zum Handeln
Allgemeinverfügung zum Verbot der Wasserentnahme aus oberirdischen Gewässern tritt am 23.06.2022 ...
Mitteilung des Ordnungsamtes
Aus gegebenem Anlass wird hiermit nochmals darauf hingewiesen, dass die Mülltonnen zeitnah nach ...