Schriftgröße
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

2 Silbermedaillen für den Nienburger FSV-Schwimmer Michael Ritter bei den 51. Deutschen Meisterschaften der Masters in Karlsruhe

27.06.2019

Im neu sanierten Fächerbad von Karlsruhe wurden am vergangenen Wochenende die Deutschen Meisterschaften der Masters im Schwimmen auf den kurzen Strecken bereits zum 51. Mal ausgetragen.

 

891 Aktive aus 236 Vereinen und Sportclubs aus dem gesamten Bundesgebiet hatten für die Wettkämpfe mit 2316 Einzelstarts gemeldet.

Die Austragung der Mammutveranstaltung verlangte sowohl vom Ausrichter SSC Karlsruhe als auch von allen Beteiligten hinsichtlich Organisation, Disziplin und Ablauf alles ab.

 

Für die Startgemeinschaft Serum Bernburg / FSV Nienburg war wieder einmal der Nienburger FSV-Schwimmer, Michael Ritter, in der AK 25 über 50m Freistil sowie 50m Brust und 100m Brust am Start. Als Zielstellung nach einer 4-wöchigen Trainingspause hatte sich Michael Ritter eine Medaille auserkoren.

 

Am Freitag, den 31. Mai war für Michael als erste Strecke die 100m Brust zu bewältigen.

Michael orientierte sich während des Rennens an dem auf der Bahn 4 schwimmenden Christian Fahrenholz von der SG Lünen und konnte sich nur 0,37 sec hinter dem Favoriten in 1:10,73 min die Silbermedaille erkämpfen.

Damit war der Knoten gelöst und die Medaille befand sich bereits im Gepäck für die lange Rückfahrt nach Sachsen-Anhalt.

 

Am Samstag ging es zuerst über die 50m Freistildistanz. Auf der ungünstigen Außenbahn 1 schwimmend hatte Michael einen schlechten Überblick über die Wettkampfsituation, sodass es in diesem Rennen nur zu Platz 6 reichte. Entsprechend groß war natürlich die Enttäuschung unmittelbar nach dem Wettkampf.

 

Am späten Nachmittag stand mit den 50m Brust die Lieblingsstrecke von Michael auf dem Plan.

Hier lieferte er sich mit dem späteren Sieger Christian Fahrenholz einen harten Kampf. Er unterlag nur knapp um 0,06 sec und holte sich die Silbermedaille.

Letztendlich merkte man Michael die 4-wöchige Trainingspause an, da das Stehvermögen nicht wie gewünscht vorhanden war.

 

Trainer Lothar Galonska war mit den erreichten Ergebnissen seines Schützlings mehr als zufrieden.

 

 

 

 

 

Foto: Michael Ritter nach dem erfolgreichen Abschneiden bei den 51. Deutschen Meisterschaften der Masters im Fächerbad von Karlsruhe.