Schriftgröße
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

Neues aus dem Naturpark "Unteres Saaletal"

16.03.2017

Will dir den Frühling zeigen,
der hundert Wunder hat.
Der Frühling ist waldeigen
und kommt nicht in die Stadt.

 

Nur die weit aus den kalten
Gassen zu zweien gehn
und sich bei den Händen halten -
dürfen ihn einmal sehn.

 

Rainer Maria Rilke

 

 

Sehr geehrte Mitglieder und Freunde des Naturparks Unteres Saaletal,

 

am 16. Dezember des vorigen Jahres wurde unserem zweiten Vereinsvorsitzenden im Rahmen einer Dankeschön Veranstaltung des Saalekreises in der Burgkirche Querfurt ein Scheck der Saalesparkasse an den Verband Naturpark „Unteres Saaletal“ e.V. übergeben. Diese Würdigung unserer Arbeit ermöglicht uns die Umsetzung neuer Vorhaben.

 

Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist uns ein wichtiges Anliegen. So haben die unter Beteiligung des Naturparks Unteres Saaletal für die Wasserwacht-Jugend Bernburg durchgeführten Exkursionen bzw. Wanderungen mittlerweile eine feste Tradition. Die große Motivation der Teilnehmer wurde auch am 21. Januar wieder deutlich. So erfolgte hier bei besten Wetterverhältnissen die Erkundung des winterlichen Auenwaldes zwischen Gröna und Bernburg. Unterwegs beeindruckte die Artenvielfalt des Gebietes. So waren Kormorane, Wildenten, Wildgänse und Graureiher zu sehen und Spechte zu hören. Vorbeifliegende Gänsesäger wirkten mit ihrer gedrungenen Form und der weiß-schwarzen Zeichnung auf den ersten Blick wie Pinguine. Auch der Biber war mit seinen Hinterlassenschaften wieder präsent.

 

Auch die traditionelle Winterwanderung des Landwirtschafts- und Heimatmuseums Zappendorf wurde von unserem Naturpark unterstützt. Sie hatte in diesem Jahr mit über 70 Teilnehmern eine besonders starke Beteiligung. Die Wanderung führte die Teilnehmer über den Salza-Rundweg durch die Zappendorfer Flur, vorbei an den noch verbliebenen Bauten des ehemaligen Kalischachtes. Hier befinden sich einige Informationstafeln des vom Naturpark gestalteten Kulturlandschaftlichen Lehrpfades, die die Aufmerksamkeit auf sich zogen. Schließlich ging es weiter am Händelweinberg entlang durch ein Naturschutzgebiet über die Salza nach Köllme. Rastende Schwäne und Wildgänse sowie fliegende Kraniche veranschaulichten die große ökologische Bedeutung dieser historisch gewachsenen Kulturlandschaft am Zusammenfluss von Salza, Laweke und Würdebach. Im Kinder- und Jugendcamp in Köllme, dem letzten Zwischenhalt, bereitete das gemeinschaftliche Singen von Volksliedern den Wanderern große Freude.

 

Wie im letzten Jahr war unser Naturpark am 10. März auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin am Stand des Tourismusverbandes des Salzlandkreises mit Informationsmaterial vertreten.

 

Ein erster Höhepunkt in diesem Jahr wird die Einweihung und Besichtigung unseres neuen Naturlehrpfades Porphyrlandschaft Wettin/Gimritz am 22. April sein. Interessierte Natur- und Wanderfreunde können im Anschluss an unsere diesjährige Mitgliederversammlung gern an der Rundwanderung teilnehmen. Treffpunkt ist an der Templerkapelle Mücheln um 10.30 Uhr.

 

 

Schöne Frühlingstage wünscht der Naturpark Unteres Saaletal