Schriftgröße
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

Ausstellung Naiver Malerei im Nienburger Rathaus

Stadt Nienburg (Saale), den 09.10.2018

Ines Wobst malte sich die Seele frei

Ines Wobst, geboren in Bernburg, war zwanzig Jahre als Friseurmeistern tätig, als sie im Jahre 2006 ein schwerer Schicksalsschlag, ihre Gesundheit betreffend, traf. Stark eingeschränkt, erhielt sie in dieser schwierigen Phase von einer Ärztin den Rat, „sich die Seele freizumalen“.

Ihren Bildern, so sagt Ines Wobst heute, sieht man an, in welcher Stimmung sie war, als sie diese schuf. So entstand naive Malerei mit unterschiedlichen Motiven und in verschiedenen Farben.

Nach mehr als zehn Jahren möchte Ines Wobst ihre Bilder nun der breiten Öffentlichkeit zugänglich machen. Aufdrängen will sie ihre Kunst dabei niemandem, sagt die Hobbymalerin, schön wäre es jedoch, wenn sie anderen damit Freude bereiten könnte. Dankbar ist sie, dass sie ihre Werke im Rathaus der Stadt Nienburg (Saale) zeigen kann.

„Mit der Etablierung einer eigenen, städtischen Galerie haben wir eine schöne Tradition ins Leben gerufen“, so Bürgermeisterin Susan Falke. „So können wir unseren Einwohnerinnen und Einwohnern sowie den Gästen unserer Einheitsgemeinde neben kulturellen Veranstaltungen wie den Konzertreihen der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie ein weiteres Angebot in dieser Richtung unterbreiten“, sagt sie. „Kulturschaffende unterschiedlichster Couleur, passender Weise mit unserer Stadt, den Ortsteilen oder der Region verbunden, finden hier ein Podium, um ihre Werke zu präsentieren“.

Zur Ausstellungseröffnung mit Ines Wobst lädt die Stadt Nienburg (Saale) alle interessierten Bürgerinnen und Bürger der Einheitsgemeinde am Freitag, den 19. Oktober 2018, 9:00 Uhr, in den zentralen Empfangsbereich des Nienburger Rathauses am Marktplatz 1 recht herzlich ein und wünscht allen Gästen bereits jetzt einen schönen Vormittag und ein kulturelles Erlebnis der besonderen Art.