Schriftgröße
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

Mitteldeutsche Kammerphilharmonie zu Gast in Nienburg (Saale)

06.11.2018

Die Lebkuchen und Adventskalender, die in den Supermärkten bereits seit Wochen ausliegen, künden von der Botschaft „Es weihnachtet schon sehr …“

So hat auch der Chefdirigent der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie, Gerard Oskamp, die diesjährigen Konzerte zur Vorweihnachtszeit überschrieben. Allerdings präsentieren die Musiker ihr Programm tatsächlich erst zur Adventszeit. Am Sonntag, 9. Dezember 2018, wird das „Hausorchester des Salzlandkreises“, wie der Klangkörper auch genannt wird, in Nienburg (Saale) zu Gast sein.

Erneut ist es die Erdgas Mittelsachsen GmbH (EMS), die der Stadt Nienburg bei der Veranstaltung als Partner zur Seite steht. „Es ist das mittlerweile neunte Konzert der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie, das mit unserer Unterstützung hier in der Saalestadt erklingen wird. Wir freuen uns schon auf das Jubiläum im nächsten Jahr“, betonte EMS-Sprecher Frank Sieweck.

Das Orchester, das in diesem Jahr seine 70. Spielzeit bestreitet, präsentiert am 9. Dezember ab 16 Uhr im Klubhaus „Maxim Gorki“ festliche Musik von Bach, Corelli und Agthe.

Gerard Oskamp hat sich seit geraumer Zeit besonders dem Schaffen von Carl Christian Agthe (1762 -1797) verschrieben. Der Komponist, der auch als „Mozart des Harzraumes“ bezeichnet wird, wirkte unter anderem am Hoftheater in Ballenstedt. Im vergangenen Jahr nahmen Gerard Oskamp und sein Orchester eine CD ausschließlich mit Werken von Agthe auf.

In Nienburg erklingt unter anderem sein Konzert für Violine und Cembalo. Als Solisten werden hier der neue Erste Konzertmeister Alejandro de Jesus Carrillo Barrios sowie der bekannte Cembalist Christian Brembeck zu erleben sein.

Mit feierlicher Musik wird das Orchester die Besucher gewiss auf eine besinnliche Vorweihnachtszeit einstimmen. Und zum Schluss wird es natürlich auch wieder etwas zum Mitsingen geben. Moderiert wird die Veranstaltung von der Schauspielerin Andrea Beckmann.

„Die Konzerte der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie erfahren von Jahr zu Jahr größeren Zuspruch durch die Nienburger, und auch in meinem Kalender ist der 9. Dezember fest vermerkt“, sagt Bürgermeisterin Susan Falke. „Doch ohne die Unterstützung der EMS könnten wir unseren Bürgerinnen und Bürgern ein solches Angebot nicht unterbreiten. Dafür bin ich dankbar.“

Eintrittskarten für das Konzert gibt es ab sofort im Bürgerbüro der Stadt Nienburg (Saale), Marktplatz 1, Telefon 034721/309-117 oder -118.

 

Foto: Die Mitteldeutsche Kammerphilharmonie Schönebeck (Elbe) – das „Hausorchester des Salzlandkreises“