Schriftgröße
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

Stadt Nienburg (Saale) baut Impfstation auf

01.04.2021

Nach Ostern Impfstart in der Einheitsgemeinde geplant

 

„Pro Einheits- und Verbandsgemeinde wollen wir zwei Arztpraxen gewinnen und eine Impfstation einrichten“, hatte Landrat Bauer Mitte März die Strategie des Salzlandkreises zur Ausweitung des Impfangebotes für die Bürgerinnen und Bürger des Kreisgebietes erläutert. Ergänzend zum Angebot im Impfzentrum in Staßfurt soll nun auch in den Einheits- und Verbandsgemeinden geimpft werden.

 

Parallel dazu hat die Stadt Nienburg (Saale) bereits alle Bürgerinnen und Bürger, die mit Stand 28. Februar 2021 das 80. Lebensjahr vollendet haben, angeschrieben und zu ihrem Impfwillen befragt.

 

In der Woche nach den Osterfeiertagen werden die technischen Voraussetzungen für die Impfstation geschaffen. Geplant ist, ab der 15. Kalenderwoche mit den Impfungen in der Einheitsgemeinde Nienburg (Saale) zu beginnen. Dazu werden alle Bürgerinnen und Bürger, die per Kontaktformular bekundet haben, einen Impftermin in der Einheitsgemeinde haben zu wollen, im Vorfeld schriftlich von der Stadtverwaltung über den Ort sowie über das Datum und die Uhrzeit Ihres persönlichen Impftermins informiert.

 

„Letztlich ist der Fortschritt des Impfgeschehens jedoch immer von der zugeteilten bzw. zur Verfügung stehenden Impfstoffmenge abhängig“, so Bürgermeisterin Falke. Gleichwohl hofft sie, dass mit diesem Angebot die Impfungen für die Bürgerinnen und Bürger der Einheitsgemeinde beschleunigt und vereinfacht werden können. „Nur durch das Impfen kann der Corona- Pandemie wirksam begegnen werden“, ist sie sich sicher.