13. Kultur- und Sporttag bringt Jung und Alt in der Exte Arena Am Steinbruch zusammen

Wiederauflage gelingt nach 2-jähriger, coronabedingter Pause

 

Langsam legt sich an diesem 10. September die Aufregung bei Monika Gäbe von der Stadtverwaltung. Endlich wieder Kultur- und Sporttag in Nienburg (Saale). Schon seit den frühen Morgenstunden auf den Beinen ist sie am Ort des Geschehens, der Exte Arena Am Steinbruch, als Chef-Organisatorin gefragt. Langsam füllt sich der Platz vor dem Vereinsheim des 1. FSV Nienburg e.V. Bunte Pavillons werden aufgestellt und Tische und Bänke herbeigetragen.

 

Bunt soll auch dieser Kultur- und Sporttag wieder werden. 2007 zum ersten Mal ausgerichtet, ist dessen Motto: “Fairplay - Sport & Fun gegen Frust und Gewalt" mehr denn je aktuell. Das unterstreicht auch Bürgermeisterin Susan Falke in ihrer Eröffnungsrede. Zweimal, erklärt sie, musste der Kultur- und Sporttag wegen Corona ausfallen, deswegen findet er in diesem Jahr zum 13. Mal statt.

 

Erfreut begrüßt sie die Gäste aus Nienburg/Weser, die sich in aller Frühe auf den Weg gemacht haben und pünktlich zur Eröffnung eingetroffen sind. Zeitgleich findet nämlich auch der Tag der Vereine, das im zweijährigen Rhythmus ausgetragene Partnerstädtefest statt und in diesem Jahr ist das Nienburg an der Saale Austragungsort. Sabine Hartung, Mitglied des Rates der Stadt Nienburg/Weser, richtet Grüße vom Bürgermeister des anderen Nienburgs aus und stellt fest, dass die beiden Städte über ihren Namen hinaus noch viel Gemeinsames haben. So zum Beispiel auch, dass der, in diesen Tagen so dringend benötigte, Regen fast immer einen Bogen um die beiden Städte mache. Aber das sei für den heutigen Tag in Ordnung. Das Wetter passt und so steht einem ereignisreichen Tag nichts entgegen. Allen Aktiven und Gästen wünscht auch sie viel Erfolg und Spaß.

 

Ihre eigene Kindergartenhymne tragen die Kinder der neuen Nienburger Einrichtung „Kleine Freunde mittendrin“ vor. Anschließend lassen sie, weil es ja ein bunter Tag werden soll, Luftballons in allen Farben in den blauen Himmel steigen. Ein buntes Programm bieten auch die Happy Children Kindergartenkinder dar. Die zahlreichen Zuschauer spenden anschließend viel Beifall für die, zum Teil in englischer Sprache, vorgetragenen Lieder.

 

Großen Anklang finden auch die Auftritte des Nienburger Carneval Clubs. Mit viel Stolz präsentieren die Kleinsten von der Krümelgarde das beim Training Gelernte. Farbenfroh und frech geht es auch bei den Mädels der Juniorengarde zu.  Deren Ko-stüme und ihre ausgelassenen Tänze begeistern das Publikum. Jedes Mal aufs Neue beeindrucken die Darbietungen der Akrobaten. Hebefiguren und Pyramiden werden auch von den Kleinsten gezeigt. Abgerundet wird die Show der Karnevalisten von den „Alten Schachteln“. Deren Aufzug allein sorgt bei den Gästen schon für Erheiterung.

 

Traditionell gibt es auch wieder die Kleine Friedensfahrt, organisiert und durchgeführt vom Radsportmuseum „Course de la Paix“ aus Kleinmühlingen. Vom eher übersichtlichen Teilnehmerfeld profitieren letztendlich die Aktiven, denn am Ende können sich alle über eine Platzierung und Auszeichnung freuen. Sportlich geht es auch auf dem Rasenplatz zu. Über den gesamten Tag veranstaltet der 1. FSV Nienburg e.V. Punktspiele im Fußball.

 

Ebenso traditionell präsentieren sich die Vereine und Einrichtungen. André Möckel, Mitarbeiter der Stiftung Ev. Jugendhilfe und neben Monika Gäbe Mitorganisator, begleitet als Moderator über den Tag und stellt in loser Folge alle beteiligten Institutionen vor. Erstmal in diesem Jahr beteiligen sich der Förderverein der Nienburger Grundschule, der Wasserturmverein und Verein der Freunde und Förderer des Lebenswerkes von Gottfried Bandhauer e.V. Zwischendurch finden über 100 Portionen Nudeln mit roter Soße, Erbsensuppe, süße Waffeln u. v. m. reißenden Absatz.

 

Ein rundum gelungener Tag, auf dessen Neuauflage im nächsten Jahr sich die Organisatoren von der Stadt Nienburg (Saale) und der Stiftung Ev. Jugendhilfe St. Johannis Bernburg bereits jetzt schon freuen.

Fotoserien

13. Kultur- und Sporttag (DO, 29. September 2022)

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Do, 29. September 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Hinweis zur Nutzung der "Kuhwiese", Nienburg Flur 11
Anfang des Jahres 1999 haben sich auf Initiative der Jagdpachtgemeinschaft die Vertreter der ...
Amtliche Bekanntmachung Trinkwasserpreise der MIDEWA für die Stadt Nienburg (Saale) und ihre Ortsteile
- Bekanntmachung -   Mit der Zahlung der ab 1. Januar 2023 geltenden Konzessionsabgabe ...