Naturpark unteres Saaletal unterstützt Schulprojekttage des Landwirtschafts- und Heimatmuseums Zappendorf (05. 07. 2022)

Nun scheint der Sommer immergrün,
Das ist ein Staub und ein Bemühn,
Als müsst er wiederkauend bleiben.
So ganz robust ist jetzt sein Treiben
Und alle Bäume sich beleiben.
Sie sind wie bürgerliche Wichte,
Denen das Dicksein eine Ehre.
Als ob man täglich sich verpflichte,
Dass sich's Unendliche vermehre.

Max Dauthendey

 

Sehr geehrte Mitglieder und Freunde des Naturparks Unteres Saaletal,

Am 21. April starteten die im Landwirtschafts- und Heimatmuseum Zappendorf regelmäßig vom Naturpark Unteres Saaletal unterstützten Schulprojekttage. Die Erkundung von Natur und Landschaft und das Kennenlernen von Tätigkeiten der historischen Haus- und Landwirtschaft ergänzen hier auf anschauliche Art den Unterricht. Auch hier kommen die Naturpark-Entdecker-Westen zum Einsatz, die eine besondere Anziehungskraft auf die Kinder ausüben.

 

Am 28. April machten sich Mitglieder eines Kleingärtnervereins aus Ahrensburg bei Hamburg im Rahmen einer durch einen Mitarbeiter unseres Naturparks geführten Exkursion durch die Brachwitzer Alpen mit der Porphyrlandschaft nordwestlich der Stadt Halle vertraut. Die ursprünglich für 2020 geplante Exkursion, die wegen der Corona-Einschränkungen zweimal verschoben wurde, konnte nun endlich realisiert werden. Das Thema Landschaftspflege und Naturschutz war allgegenwärtig. Mit vielfältigen Eindrücken von der Porphyrlandschaft setzte die Wandergruppe ihr Fahrt Richtung Halle fort.

 

Eine geführte Wanderung für Schüler der 5. Klasse der Freien Sekundarschule Alsleben fand am 13. Mai statt. Die Kinder waren zum Startpunkt an der Gaststätte „Zur Laube“ nach Plötzkau mit dem Bus gekommen und lernten bei einer von einem Naturpark-Mitarbeiter geführten Exkursion den artenreichen Auenwald bei Plötzkau kennen. Zahlreiche Insekten, die vielfältige Vogelwelt, aber auch die typischen Pflanzen des Waldes zogen die Kinder in ihren Bann.

 

In diesem Jahr fand die Mitgliederversammlung unseres Naturparkverbandes am 14. Mai in der Naturwerkstatt in Schochwitz statt. Die sich anschließende Naturpark-Frühlingswanderung führte durch die abwechslungsreiche Landschaft der Umgebung. Zwei dem Artenschutz dienende Projekte, die gemeinsam vom Verein Artenschutz in Franken® und dem Verband Naturpark „Unteres Saaletal“ e. V. realisiert wurden, befinden sich in Schochwitz bzw. im Nachbarort Wils. Dabei handelt es sich um die Wildbienenwand auf dem Gelände der Naturwerkstatt und den Artenschutzturm an der Kirche in Wils. Die Exkursion mit einer Streckenlänge von ca. 8 Kilometern, ließ die Teilnehmer einen interessanten Landschaftsraum erleben und bot schöne Ausblicke in das reizvolle Laweketal. Unterwegs wurde der zum Artenschutzturm umgebaute Trafoturm in Wils besichtigt, der die Teilnehmer nicht zuletzt durch seine graphische Gestaltung begeisterte.

 

Vom 4. Mai bis zum 20. Juni wurden im Rahmen der „Naturaktionstage 2022“ - „Wir machen Natur erlebbar“ unter Leitung des Naturparks Unteres Saaletal mehrere Exkursionen mit Schülern der Evangelischen Grundschule Oppin, der Freien Sekundarschule Bernburg, der Grundschule Diemitz / Freiimfelde und der Goethe-Schule Bad Lauchstädt durchgeführt. Die Naturaktionstage fanden in Bernburg und im Naturhof Zellewitz statt. Ziel war es die Kinder mit der Landschaft des Naturparks Unteres Saaletal vertraut zu machen und ihnen die Möglichkeit des eigenständigen Entdeckens zu geben. Gefördert wurden die Exkursionen durch den VDN und das Unternehmen Kaufland.

 

Vom 17. bis 24. Mai fand in der Ökostation Neugattersleben das diesjährige Ökologische Praktikum für Schüler der 9. Klasse des Ludwigsgymnasiums Köthen statt, das vom Naturpark Unteres Saaletal wieder mit der Durchführung der Freilandexkursionen unterstützt wurde. Das Kennenlernen von Tier- und Pflanzenarten und die Vermittlung der ökologischen Grundlagen am praktischen Beispiel des Auenlandschaftsparkes Neugattersleben stellt eine Bereicherung des Biologieunterrichts dar und gibt uns die Möglichkeit den Bekanntheitsgrad des Naturparks Unteres Saaletal zu erhöhen.

 

Am 25. Juni fand auf dem halleschen Marktplatz nach längerer Corona-Pause nun wieder der jährlich begangene Umwelttag der Stadt Halle statt, wo sich zahlreiche Vereine, Verbände, Initiativen und Institutionen mit Bezug zum Umweltschutz präsentierten. Auch unser Naturpark war wieder mit umfangreichen Infomaterial am Stand des Fachbereiches Umwelt der Stadt Halle vertreten.

 

Im Frühjahr wurde durch Fördergelder des Landkreises Saalekreis, ein ökologisch wirksames Insektenhotel in Brachwitz, unmittelbar neben dem 2019 eingeweihten Wanderparkplatz errichtet. Auf der Rückseite des hochwertigen Insektenhotels wurde eine Informationstafel angebracht, die zum Thema Wildbienen informiert.

 

Der Naturpark Unteres Saaletal und der in Neuragozcy ansässige Verein UN-art-IG e.V. werden in Zukunft gemeinsame Projekte entwickeln und anstoßen.  Das aus Künstlern, Wissenschaftlern und Pädagogen bestehende Team des Vereins führt u.a. interdisziplinäre Workshops mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen durch.

 

Übrigens wird das Förderprogramm Artensofortförderung weitergeführt. Durch Beschluss des Haushaltes stehen für die Artensofortförderung im Jahr 2022 Mittel zur Verfügung. Wir werden hier wieder neue Projekte beantragen.

 

Schöne Sommertage wünscht der Naturpark Unteres Saaletal