Schriftgröße
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

Klubhaus "Maxim Gorki"

Vorschaubild

Calbesche Str. 67
06429 Nienburg (Saale)

Das Klubhaus "Maxim Gorki" kann für öffentliche und private Veranstaltungen gemietet werden. Bei der Gestaltung sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

 

So kann das Klubhaus auch aussehen.

 

IMG_2394.jpg

 

IMG_2371.JPG

 


Aktuelle Meldungen

Mitteldeutsche Kammerphilharmonie zu Gast in Nienburg (Saale)

(06.11.2018)

Die Lebkuchen und Adventskalender, die in den Supermärkten bereits seit Wochen ausliegen, künden von der Botschaft „Es weihnachtet schon sehr …“

So hat auch der Chefdirigent der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie, Gerard Oskamp, die diesjährigen Konzerte zur Vorweihnachtszeit überschrieben. Allerdings präsentieren die Musiker ihr Programm tatsächlich erst zur Adventszeit. Am Sonntag, 9. Dezember 2018, wird das „Hausorchester des Salzlandkreises“, wie der Klangkörper auch genannt wird, in Nienburg (Saale) zu Gast sein.

Erneut ist es die Erdgas Mittelsachsen GmbH (EMS), die der Stadt Nienburg bei der Veranstaltung als Partner zur Seite steht. „Es ist das mittlerweile neunte Konzert der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie, das mit unserer Unterstützung hier in der Saalestadt erklingen wird. Wir freuen uns schon auf das Jubiläum im nächsten Jahr“, betonte EMS-Sprecher Frank Sieweck.

Das Orchester, das in diesem Jahr seine 70. Spielzeit bestreitet, präsentiert am 9. Dezember ab 16 Uhr im Klubhaus „Maxim Gorki“ festliche Musik von Bach, Corelli und Agthe.

Gerard Oskamp hat sich seit geraumer Zeit besonders dem Schaffen von Carl Christian Agthe (1762 -1797) verschrieben. Der Komponist, der auch als „Mozart des Harzraumes“ bezeichnet wird, wirkte unter anderem am Hoftheater in Ballenstedt. Im vergangenen Jahr nahmen Gerard Oskamp und sein Orchester eine CD ausschließlich mit Werken von Agthe auf.

In Nienburg erklingt unter anderem sein Konzert für Violine und Cembalo. Als Solisten werden hier der neue Erste Konzertmeister Alejandro de Jesus Carrillo Barrios sowie der bekannte Cembalist Christian Brembeck zu erleben sein.

Mit feierlicher Musik wird das Orchester die Besucher gewiss auf eine besinnliche Vorweihnachtszeit einstimmen. Und zum Schluss wird es natürlich auch wieder etwas zum Mitsingen geben. Moderiert wird die Veranstaltung von der Schauspielerin Andrea Beckmann.

„Die Konzerte der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie erfahren von Jahr zu Jahr größeren Zuspruch durch die Nienburger, und auch in meinem Kalender ist der 9. Dezember fest vermerkt“, sagt Bürgermeisterin Susan Falke. „Doch ohne die Unterstützung der EMS könnten wir unseren Bürgerinnen und Bürgern ein solches Angebot nicht unterbreiten. Dafür bin ich dankbar.“

Eintrittskarten für das Konzert gibt es ab sofort im Bürgerbüro der Stadt Nienburg (Saale), Marktplatz 1, Telefon 034721/309-117 oder -118.

[Pressemitteilung]

Foto zur Meldung: Mitteldeutsche Kammerphilharmonie zu Gast in Nienburg (Saale)
Foto: Die Mitteldeutsche Kammerphilharmonie Schönebeck (Elbe) – das „Hausorchester des Salzlandkreises“

Es weihnachtet schon sehr - Weihnachtskonzert mit der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie Schönebeck

(19.10.2018)

Bereits seit einigen Jahren lockt das Konzert der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie Musikliebhaber in das Klubhaus.

Die Veranstalter wünschen sich auch für dieses Jahr viele Besucher, die sich an den Klängen erfreuen.

[Plakat]

1. Tag der Vereine feiert gelungene Premiere

(26.10.2017)

50 Gäste aus der Partnerstadt Nienburg/Weser und viele Einheimische verbringen gemeinsam einen erlebnisreichen Tag

 

Einen Bus - früh um sechs - proppenvoll zu bekommen, zeuge von einer gelungenen Premiere. Kurz, aber allemal treffend formulierte Bürgermeister Henning Onkes seinen Eindruck vom 1. Tag der Vereine, zu dem er und weitere 50 interessierte Weseraner am Sonnabend, den 21. Oktober, nach Nienburg (Saale) gekommen waren.

„Wichtig sei hinzuschauen,“ so Onkes in seiner Grußrede, „was denn die Menschen motiviere zusammenzukommen.“ Denn jede Städtepartnerschaft habe ihre Besonderheiten und bei den beiden Nienburgs sei es von Vorteil, dass keinerlei Sprachbarrieren überwunden werden müssten.

Die nunmehr seit über 25 Jahren bestehende Städtepartnerschaft war es auch, die Anlass gab für die Ausrichtung des 1. Tags der Vereine, den Onkes und seine Amtskollegin Susan Falke ins Leben gerufen hatten. Um die inzwischen freundschaftliche Verbindung weiter mit Leben zu füllen und um die vielzähligen Vereine beider Städte miteinander zu vernetzen. Und das glückte auch, konnte man sich doch beim gemeinsamen Rundgang über das Festgelände und der Besichtigung der Nienburger Vereinsstände schon mal beschnuppern.

Und zwischendurch und klammheimlich nutzen Bürgermeisterin Falke und Stadtwehrleiter Waldeck die Gunst der Stunde, um den Latdorfer Feuerwehrleuten eine besondere Überraschung zu bereiten. Wohl wissend, dass es irgendwann ein neues Feuerwehrfahrzeug geben müsse, weil das bisherige aufgrund seines maroden Zustands verschrottet worden war, hatten sie dennoch nicht damit gerechnet, dass sie es heute und hier bekommen würden. Und so zeigte sich Ortswehrleiter Brauns sichtlich gerührt, machte sogar von der Tücherbox Gebrauch, die die umsichtige Bürgermeisterin rein zufällig dabei hatte.

Am Nachmittag kamen die Weseraner Gäste und alle Einheimischen in den Genuss eines liebevoll geplanten und mit Herzblut dargebotenen Kulturprogramms. Etwa von der Theatergruppe der Grundschule Nienburg (Saale), die ihre selbst entwickelte Fabel „Frau Meise und Frau Schwalbe“ über Freundschaft trotz oder gerade wegen Andersartigkeit auf die Bretter des Klubhauses brachte und dafür viel Beifall einheimste. Oder vom Bernburger Singkreis und dem Nienburger Schubertchor, die passend zur Jahreszeit herbstliche Lieder sangen.

Herbstlich zeigte sich das Wetter auch zur anschließenden Stadtführung. In Regenjacken gehüllt und von Schirmen geschützt hörten die Gäste von der Weser interessante Fakten zur Stadtgeschichte und den Gebäuden am Marktplatz, um anschließend vorm Regen in die Schloßkirche zu flüchten. Von deren Größe und Innenausstattung sie sichtlich beeindruckt waren.

Zurück im Klubhaus erwartete sie ein reichhaltiges Abendbuffet und die Partyband „Einzig und Artig“. Diese begeisterte Alt und Jung mit ihren Coverversionen bekannter Hits. Auch als der Bus mit den Gästen aus der Partnerstadt schon längst den Heimweg angetreten hatte, wurde noch lange getanzt und gefeiert.

Nun darf man gespannt sein auf den 2. Tag der Vereine, der im Jahr 2019 von den Nienburgern an der Weser ausgerichtet wird. Alle Saalestädter sind bereits jetzt eingeladen dabei zu sein.

 

[Pressemitteilung]

Foto zur Meldung: 1. Tag der Vereine feiert gelungene Premiere
Foto: Bürgermeisterin Falke erhält aus den Händen ihres Amtskollegen ein Gastgeschenk


Veranstaltungen

17.11.​2018
19:31 Uhr
 
26.01.​2019
19:31 Uhr
 
23.02.​2019
15:11 Uhr
Karneval zur Kaffeezeit
Einlass ab 14:00 Uhr [mehr]
 
24.02.​2019
15:11 Uhr