Bannerbild
 

Verzögerung bei der Bereitstellung von Führungszeugnissen

Im Bürgerbüro der Stadt Nienburg (Saale) haben sich in den letzten Wochen Rückfragen zu noch nicht zugestellten Führungszeugnissen gehäuft. Auf Nachfrage beim Bundesamt der Justiz (als bearbeitende Stelle) wurde uns nun mitgeteilt, dass es derzeit zu folgenden 2 Verzögerungen bei der Bearbeitung von Führungszeugnissen kommt:

 

Datenübermittlung zwischen den Meldebehörden und dem Bundesamt

Aufgrund einer Umstellung der für die Kommunen nach dem Meldegesetz gesetzlichen Vorgehensweise besteht eine deutliche Verzögerung bei der Übertragung von Führungszeugnisanträgen, die Nachrichten können erst mit einer Verzögerung von aktuell ca. 20 Tagen abgerufen werden.

 

Bearbeitungszeit beim Bundesamt der Justiz

Aufgrund der extrem hohen Antragszahlen kommt es derzeit zu Bearbeitungszeiten von mind. 2 Wochen für private Führungszeugnisse und bis zu 5 Wochen für behördliche Führungszeugnisse.  Zudem kommt es noch immer zu Verzögerungen auf dem Postweg von bis zu 2 Wochen.

 

Unter Berücksichtigung der beiden Verzögerungsgründe kann es somit bei der Beantragung von Führungszeugnissen vor Ort in den Meldebehörden von Bearbeitungszeiten von ca. 7 Wochen bei privaten Führungszeugnissen und von ca. 10 Wochen bei behördlichen Führungszeugnissen kommen.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 10. Juli 2023

Weitere Meldungen

Danksagung an Wahlhelferinnen und Wahlhelfer

Für den reibungslosen Ablauf der Europa- und Kommunalwahl am 09.06.2024 sorgten in unserer ...

Nienburger Schwimmbad öffnet voraussichtlich Ende Mai