Bannerbild
 

Europa- und Kommunalwahl 2024 Wahlhelfer*innen gesucht

Am Sonntag, 09.06.2024, finden die Europa- und Kommunalwahlen statt. Für diesen Wahlsonntag werden ehrenamtliche Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht.

  

Folgende Aufgaben erwarten Sie:

 

  • Prüfung der Wahlberechtigung

  • Ausgabe der Stimmzettel

  • Beaufsichtigung der Wahlkabinen und der Wahlurne

  • Eintragung des Stimmabgabevermerks in das Wählerverzeichnis

  • Sicherstellung des ordnungsgemäßen Ablaufs der Stimmabgabe

  • Auszählung der Stimmzettel nach Schließung des Wahllokales

 

Alle Wahlhelferinnen und Wahlhelfer treffen sich morgens um 7:30 Uhr in ihrem Wahllokal und bereiten den Wahldurchgang vor. Sie müssen nicht den ganzen Tag im Wahllokal sitzen: Der Wahlvorstand ist groß genug, um eine Vormittagsschicht und eine Nachmittagsschicht zu bilden. Lediglich ab 18.00 Uhr muss das gesamte Team zur Auszählung der Stimmen wieder anwesend sein. Die Einweisung in die Aufgaben erfolgt durch den Wahlvorsteher/die Wahlvorsteherin am Wahlsonntag.

Sie brauchen keine Vorkenntnisse, dürfen jedoch weder Wahlbewerber noch Vertrauenspersonen sein.


Ihre Meldung erfolgt freiwillig. Es besteht auch keine Verpflichtung, bei einer Anmeldung zukünftig bei jeder Wahl zu helfen.

Ihre Wünsche zum Einsatzort versuchen wir selbstverständlich zu berücksichtigen.

  

Sie erhalten an diesem Tag ein Erfrischungsgeld.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Möchten auch Sie als Wahlhelfer*in dabei sein? Dann melden Sie sich doch einfach schriftlich oder telefonisch: 

 

Stadt Nienburg (Saale)
Wahlleiterin
Frau Windirsch
Marktplatz 1
06429 Nienburg (Saale)


Telefon: 034721/309114
E-Mail:

 

Nienburg (Saale), den 18.12.2023

 

 

gez. Windirsch

Wahlleiterin

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 18. Dezember 2023

Weitere Meldungen

Ampelregelung in Gerbitz L150/ L64, Nienburger Allee/ Zum Bierberg

Zur Ausführung von Restleistungen und Markierungsarbeiten wird der Kreuzungsbereich Nienburger ...

Gemeinsame Gesprächsrunde mit interessierten Bürgern zum Thema "Wie geht´s weiter mit unserem Schwimmbad?"