Wird Nienburg Deutschlands aktivste Stadt 2012?

Nienburg ist Kandidatenstadt des bundesweiten Wettbewerbs Mission Olympic

 

  • Jury nominiert insgesamt 16 Städte aus ganz Deutschland für die zweite Stufe des Städtewettbewerbs
  • Ab sofort suchen die Initiatoren Coca-Cola Deutschland und der DOSB sportliche Initiativen aus Nienburg (Saale)

 

Berlin, 13. Oktober 2011 –Nienburg (Saale) wurde von der offiziellen Jury des bundesweiten Wettbewerbs Mission Olympic von Coca-Cola Deutschland und dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) als Kandidatenstadt nominiert. Im fünften Jahr des Wettbewerbs wird der Titel „Deutschlands aktivste Stadt“ in zwei Größenkategorien vergeben. Nienburg (Saale) hat sich in der Kategorie der Kleinstädte bis 25.000 Einwohner beworben und tritt gemeinsam mit elf weiteren Städten in den sportlichen Wettstreit. In der zweiten Kategorie stellen vier mittelgroße Städte bis 75.000 Einwohner ihre Sportlichkeit unter Beweis. Mit dem Erreichen der zweiten Wettbewerbsstufe ist Nienburg (Saale) dem Titel „Deutschlands aktivste Stadt“ und der Siegerprämie von 20.000 Euro einen großen Schritt näher gekommen.

Um sich für das Finale zu qualifizieren, ist nun das sportliche Engagement der Bürgerinnen und Bürger aus Nienburg (Saale) gefragt. Ab sofort sind alle aktiven Gruppen, Teams, Treffs und Organisationen, die sich für mehr Bewegung im Alltag einsetzen, zur Teilnahme aufgerufen. Bis zum 23. Oktober 2011 können sich die sportlichen Initiativen über die Internetseite www.mission-olympic.de/bewegte-menschen/ bewerben. Damit unterstützen sie nicht nur ihre Stadt, sondern haben auch die Chance auf eine Fördersumme von 2.000 Euro, mit der Deutschlands beste Initiativen im nächsten Jahr ausgezeichnet werden.

Mit Spannung blicken die Initiatoren auf die kommenden Wochen, in denen die Kandidatenstädte aufgerufen sind, die positiven Eindrücke aus der ersten Wettbewerbsstufe auszubauen und ihre Bürgerinnen und Bürger für eine Mission Olympic Teilnahme zu motivieren.

„Nienburg hat eindrucksvoll bewiesen, dass sich die Stadt sowohl hinsichtlich der Infrastruktur als auch durch sportliche Projekte für ein Leben in Bewegung einsetzt. Dieses Engagement hat unsere größte Anerkennung und ist beispielhaft für viele andere Städte in Deutschland. Wir gratulieren Nienburg zur Nominierung als Kandidatenstadt und wünschen für den weiteren Mission Olympic Wettbewerb viel Erfolg“, so Uwe Kleinert, Leiter Unternehmensverantwortung und Nachhaltigkeit von Coca-Cola Deutschland.

Walter Schneeloch, Vizepräsident des DOSB und Jurymitglied von Mission Olympic betont:

„Wir sind gespannt, welche sportlichen Initiativen sich in diesem Jahr bei Mission Olympic bewerben werden.  Von der Sitztanzgruppe über den Lauftreff bis hin zur Betriebssportgruppe – in den vergangenen fünf Wettbewerbsjahren haben sich über 8.100 bürgerliche Gruppen, Teams und Treffs beteiligt. Eine beeindruckende Zahl, die belegt, dass privates Engagement für den Sport vielerorts ganz groß geschrieben wird.“

Ende November wird die offizielle Jury von Mission Olympic verkünden, welche zwei Städte aus der ersten und zweiten Größenkategorie im Sommer 2012 das Finale ausrichten. Dann zählt wieder jede erbrachte Aktivität der Bürgerinnen und Bürger. Die Sieger der beiden Kategorien werden Ende 2012 bekanntgegeben.

Eine Übersicht aller Kandidatenstädte finden Sie unter www.mission-olympic.de/bewegte-staedte/wettbewerb-20112012/.

Allgemeine Informationen zum Wettbewerb Mission Olympic sowie aktuelle Pressefotos erhalten Sie unter www.mission-olympic.de/presse.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Stadt Nienburg (Saale)
Do, 13. Oktober 2011

Weitere Meldungen

Medaillenflut für Nienburger Schwimmer bei den Offenen Landesmeisterschaften der Masters-Schwimmer in Magdeburg
Nach einem sportlichen Stillstand in den letzten 2 Corona-Jahren freuten sich die Mastersschwimmer ...
3x Gold beim Vereinsschwimmfest am 30.04.2022 in Eisleben