Schriftgröße
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

Silbermedaille bei den 10. offenen Kurzbahnmeisterschaften

18.11.2018

Michael Ritter erkämpft die Silbermedaille über 50m Brust bei den 10. offenen Kurzbahnmeisterschaften von Sachsen-Anhalt im Schwimmen 2018

 

Am 17. und 18. November wurden in der neuen Dessauer Schwimmhalle die diesjährigen Kurzbahnmeisterschaften der Schwimmer ausgetragen.

 

Auch in diesem Jahr waren diese offen ausgeschriebenen Meisterschaften mit 21 Schwimmvereinen und Sportclubs aus Brandenburg, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, die insgesamt 244 Schwimmer an den Start geschickt haben, noch stärker als im Vorjahr besetzt.

An den beiden Tagen waren insgesamt 1230 Starts zu absolvieren.

 

Für die Startgemeinschaft Serum Bernburg/FSV Nienburg gingen 8 Nienburger Aktive an den Start, wobei auf Grund der starken Konkurrenz nur dem 14-jährigen Felix Nitschke und Michael Ritter Medaillenchancen eingeräumt wurden.

 

Felix Nitschke absolvierte dabei ein Mammutprogramm und ging an beiden Tagen auf 6 Strecken an den Start.

 

Gleich bei seinem ersten Start über 100m Freistil konnte Felix erstmals die 1-Minuten-Schallmauer unterbieten und schwamm in 59,00 sec auf Platz 16.

Das spornte für den weiteren Wettkampf richtig an. In der Folge gelangen ihm 2 vierte Plätze über 200m Delfin in 2:23,19 min (Vorlauf 2:23,04 min) und 100m Rücken in 1:04,25 min. Auf der Rückenstrecke agierte er beim Anschlag sehr unglücklich und verpasste die Medaille nur um 0,01 sec, nachdem er im Vorlauf den 2. Platz erreicht hatte.

Am Sonntag ging es zuerst auf die 100m Delfin, die Felix in 1:05,69 min auf Platz 9 beendete. Die größte Herausforderung war die 1500m Freistildistanz, für die ebenfalls ein guter 9. Platz und eine Zeit von 17:48,67 min zu Buche standen.

Zum Abschluss der Meisterschaften absolvierte Felix seine einzige Kurzstrecke an diesem Wochenende und erkämpfte über 50m Rücken nach einer Vorlaufzeit von 30,11 sec im Finale den 6. Platz in 30,57 sec.

 

Bereits zum 9. Mal startete Michael Ritter (JG 1990) bei diesen Titelkämpfen auf der Kurzbahn. Nur 2011 musste er krankheitsbedingt passen. Dabei konnte er über 50m Brust jedes Mal auf das Siegerpodest steigen und mit einer Medaille wieder nach Hause fahren.

Auch in diesem Jahr erkämpfte er in Jahresbestzeit von 30,09 sec die Silbermedaille.

 

Über 200m Brust belegte er in 2:35,11 min den 6. Platz und über 50m Delphin in 27,70 sec Platz 8.

 

Zwei vierte Plätze jeweils über 100m Brust erkämpften die 10-jährige Cäcilie Meixner und Veit Schwab (JG 2005). Über 50m Brust erreichte Veit den 6. Platz.

 

Das Trainerteam des FVS Nienburg freute sich über insgesamt 19 Bestzeiten der eingesetzten 8 Aktiven. Herausragend war dabei Felix Nitschke mit 6 Rekorden in der AK 14 und 2 allgemeinen Rekorden über 200m Delfin und 1500m Freistil.