Große Erfolge der Schwimmer des FSV Nienburg 1990 e.V.

1x Gold und 3x Silber beim Herbstschwimmfest in Eisleben

2x Silber bei den 12. Deutschen Kurzbahnmeisterschaften der Masters in Rostock

 

Zum zweiten Mal in diesem Jahr waren die 8-jährige Jolien Ritter und Michael Ritter vom FSV Nienburg 1990 e.V. am vergangenen Wochenende zu 2 Schwimmwettkämpfen unterwegs – allerdings gingen die Fahrten in unterschiedliche Richtungen.

 

Während sich das Schwimmküken Jolien Ritter (JG 2014) am Samstag, den 19. November mit ihren Eltern zu ihrem erst zweiten Wettkampf, dem Herbstschwimmfest des SV Eisleben – Sangerhausen auf den Weg machte, war Michael Ritter (JG 1990) vom 18. – 20. November bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften der Masters in Rostock im Einsatz.

 

Für beide verliefen die Wettkämpfe sehr erfolgreich.

 

Jolien Ritter (JG 2014) startete in der Eisleber Schwimmhalle über 4 Strecken und heimste dabei ihre ersten Wettkampfmedaillen ein. Im Vorfeld war nicht absehbar, dass Jolien sogar eine Goldmedaille über 25m Rücken Beine erkämpfen könnte. Mit einer prima Zeit von 30,89 sec konnte sie auf das oberste Treppchen des Podestes bei der Siegerehrung klettern und freute sich unbändig.

 

Dazu hat Jolien Ritter noch 3 Silbermedaillen über 25m Kraul Beine (33,47 sec), 50m Kraul (1:11,00 min) und 50m Brust in 1:11,08 min erkämpft.

 

Die Freude über die erreichten Erfolge stand ihr nach dem Wettkampf ins Gesicht geschrieben.

 

Währenddessen wurden vom Schwimmverband MV in der Hansestadt Rostock die 12. Deutschen Kurzbahn-Meisterschaften der Masters ausgetragen.

 

Dabei waren über 800 Aktive vom 18. bis 20.November in der Neptunschwimmhalle im Einsatz.

 

Für Michael Ritter begannen die Meisterschaften am Freitag mit der 200m Lagenstrecke. Hier konnte er in einer Zeit von 2:22,05 min einen guten 5. Platz erkämpfen und hatte somit einen ordentlichen Einstieg in die 3 Wettkampftage.

 

Am Samstag musste er insgesamt 3 Strecken bewältigen, die 100m Lagen, 50m Kraul und 100m Brust.

 

Der Wettkampftag war sehr lang und zog sich bis nach 20 Uhr abends hin, was der Konzentration alles abverlangte. Über 100m Lagen erreichte Michael in 1:03,78 min den 9. Platz und über 50m Kraul in 24,79 sec Platz 7. Die erreichten Zeiten und Platzierungen waren besser als erwartet, da eine leichte Erkältung seit Mitte der Woche den gesamten Wettkampf begleitete.

 

Zum Abschluss des zweiten Wettkampftages standen für Michael noch die 100m Brust auf dem Plan und seine Zielstellung bei den Meisterschaften war der Kampf um eine Medaille, die mit diesem Rennen eröffnet wurde. Es gelang ihm in einer sehr guten Zeit von 1:07,67 min souverän die Silbermedaille als Deutscher Vizemeister zu erkämpfen.

 

Am Sonntag stand für Michael noch seine Lieblingsstrecke 50m Brust auf dem Programm. Hier musste er sich einer harten Gegenwehr der Konkurrenten erwehren und bis zum Schluss kämpfen, ehe er als Zweiter anschlagen konnte.

 

Michael hat sich wieder einmal auf den Bruststrecken mit 2 erkämpften Silbermedaillen schadlos gehalten.

 

Damit konnten die „Ritters“ mit ihren erreichten Ergebnissen am vergangenen Wochenende mehr als zufrieden sein, denn die Wettkämpfe waren für beide ein voller Erfolg.

 

Michael wird in diesem Jahr noch beim Internationalen Supercup des TSC Berlin am 18. Dezember über 50m Brust an den Start gehen.

 

Für Jolien ist ihr erstes Wettkampfjahr mit dem Wettkampf in Eisleben beendet und es gilt, weiterhin fleißig zu trainieren, damit sie auch im nächsten Jahr erfolgreich sein kann.

 

 Michael Ritter nach den Siegerehrungen über 50m Brust und 100m Brust in der Rostocker Neptunschwimmhalle

 

 

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mi, 23. November 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Nienburg (Saale) gewinnt als einzige Stadt in Sachsen-Anhalt den Sonderpreis!
"Mission Olympic" - Nienburg (Saale) ist Kandidatenstadt 2012/ 2013
  Die offizielle Jury hat Nienburg (Saale) im Wettbewerb 2012/ 2013 als Kandidatenstadt in der ...