Schriftgröße
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

FSV Nienburg 1990 e.V. Abteilung Wassersport

Vorschaubild

Hartwig Hesse

Homepage: www.wassersport-nienburg.de


Aktuelle Meldungen

3x Gold für den Nienburger FSV-Schwimmer Michael Ritter bei den 52. Deutschen Meisterschaften der Masters in Braunschweig

(27.09.2021)

Nach 1 ½ Jahren staatlich verordneter sportlicher Zwangspause wurde am vergangenen Wochenende erstmals wieder ein Schwimmwettkampf ausgetragen. Der Sport ist leider in der Zeit der Coronapandemie vollständig auf der Strecke geblieben, da sowohl Training als auch Wettkämpfe verboten waren.

Ein gezielter Trainingsaufbau für die Deutschen Meisterschaften der Masters-Schwimmer, die im Braunschweiger Freibad am Raffteich ausgetragen wurden, war deshalb nicht möglich, denn erst vor 8 Wochen ist das Trainingsverbot wieder aufgehoben worden. 

Die Deutschen Meisterschaften wurden erstmals in einem Freibad ausgetragen, was jedoch der guten Laune keinen Abbruch tat.

Während am Freitag ein leichtes Gewitter für Beeinträchtigungen sorgte, waren es am Samstag nur einige Regenschauer.

Das spielte jedoch nur eine untergeordnete Rolle, da alle Anwesenden froh waren, wieder bei Deutschen Meisterschaften ihre Kräfte messen zu können.

Die Austragung dieser Sportveranstaltung wurde von der gastgebenden SSG Braunschweig sehr gut organisiert und durchgeführt.

Alle Beteiligten mussten sich erstmals mit den Corona-Regeln vertraut machen.

Für die Startgemeinschaft Serum Bernburg / FSV Nienburg ging der Nienburger FSV-Schwimmer Michael Ritter in der AK 30 über die 3 Bruststrecken an den Start. Eine Zielstellung hatte er dabei nicht, da nach den 19 Monaten Wettkampfzwangspause eine Orientierung kaum möglich war.

Am Freitag standen die 100m Brust auf dem Programm.

Michael Ritter zeigte sich dabei in sehr guter Verfassung und konnte das Rennen mit 3 sec Vorsprung in 1:11,45 min souverän gewinnen. Seine starke Form zeigte er auf der letzten Bahn, wo er sich von der Konkurrenz deutlich absetzen konnte.

Am Samstagvormittag waren die 200m Brust zu bewältigen.

Nach 150m lag Michael Ritter noch knapp eine Länge hinter dem Führenden Daniel Werm. Aber auch in diesem Rennen brachte die Tempoverschärfung von Michael auf den letzten 50 Metern die Entscheidung mit einem deutlichen Sieg in 2:40,06 min.

Am Nachmittag stand dann noch die Sprintstrecke über 50m Brust an.

Hier war der Paderborner Patrick Zelichowski als eindeutiger Favorit am Start. Letztlich konnte Michael mit einer starken Leistung auch dieses Rennen in 31,34 sec für sich entscheiden.

Damit machte Michael Ritter diese Deutschen Meisterschaften zu seinem bisher erfolgreichsten Meisterschaftswettkampf mit 3 Goldmedaillen aus 3 Rennen.

Er erkämpfte sich die Deutschen Meistertitel 11 bis 13.

Trainer Lothar Galonska war von den Erfolgen seines Schützlings mehr als überrascht.

Sein Fazit: „Damit war absolut nicht zu rechnen. Michael hat wieder bewiesen, dass er ein absoluter Wettkampftyp ist.“

Michael Ritter nach dem erfolgreichen Abschneiden bei den 52. Deutschen Meisterschaften der Masters im Freibad am Raffteich in Braunschweig.

Foto zur Meldung: 3x Gold für den Nienburger FSV-Schwimmer Michael Ritter bei den 52. Deutschen Meisterschaften der Masters in Braunschweig
Foto: Michael Ritter


Fotoalben